Said, der Sohn des Nomaden


Said, der Sohn des Nomaden

Artikel-Nr.: ISBN 978-3-942589-20-8

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Dr. Dieter Wartenberg hat ein Buch über "Said, der Sohn des Nomaden" geschrieben, er erzählt Geschichten aus Äthiopien. Die Geschichten sind aus dem Bundesland Afar, der Name bedeutet soviel wie "Die Freien". Das Land liegt im Nordosten Afrikas. Die Afar sind unerschrockene Krieger, haben einen unbeugsamen Charakter und legen äußersten Wert auf Unabhängigkeit. Das Afar-Land ist Teil des großen Afrikanischen Grabenbruchs, des Riftvalleys. Hier liegt auch die Wiege der Menschheit. Am Awash wurden die ältesten Steinwerkzeuge und ein 4,4 Millionen Jahre altes Menschenskelett gefunden. Die Afar leben hauptsächlich von der Viehzucht( Kamele, Rinder, Ziegen und Schafe). Dies gilt auch für die sesshaften Hirten und Farmer, die hauptsächlich an den Ufern des Awash leben und Mais sowie Hirsearten anbauen. Im Land gibt es zwei Regenzeiten, wenn sie ausbleiben, sind Dürre und Hungersnot die Folge. Die Hungersnöte von 1971 - 1973 sowie 1982 - 1984 haben 200.000 Menschenleben gefordert.
Diese Kategorie durchsuchen: Hamster-Verlag (Kinderbücher)